Bekannt für ihre fesselnden Interpretationen eines sehr breit gefächerten Repertoires, ist Tamara Stefanovich inzwischen Gast der renommiertesten Konzerthäuser der Welt wie der Carnegie Hall New York, der Berliner Philharmonie, der Suntory Hall Tokyo, der Royal Albert und der Wigmore Hall in London. Einladungen führen sie regelmäßig zu den internationalen Festivals in Luzerne, Ravenna, Aldeburgh und Salzburg, zum Klavierfestival La Roque d’Antheron, zum Klavier-Festival Ruhr und zum Beethovenfest Bonn. Sie konzertiert mit den wichtigsten Orchestern in den USA und Europa, darunter das Cleveland Orchestra, das Chicago Symphony Orchestera, das London Symphony Orchestra, das London Philharmonic und Philharmonia Orchestra, die Bamberger Symphoniker, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Chamber Orchestra of Europe, das Iceland Symphony Orchestra, die Britten Sinfonia, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, das Swedish Chamber Orchestra und die London Sinfonietta unter der Leitung von Dirigenten wie  Esa-Pekka Salonen, Vladimir Ashkenazy, Osmo Vänskä und Vladimir Jurowski sowie dirigierenden Komponisten wie Pierre Boulez, Peter Eötvös und György Kurtág. Sie lehrt an der Hochschule für Musik Köln und leitet regelmäßig innovative pädagogische Projekte. Eine Recital Tour aus Anlass des 90. Geburtstags von Pierre Boulez. führte sie 2015 durch die USA.

Ihre Diskographie umfasst eine Grammy-nominierte Aufnahme von Bartók’s Konzert für zwei Klaviere, Schlagzeug und Celesta mit Pierre-Laurent Aimard und dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Pierre Boulez (Deutsche Grammophon). Weitere Aufnahmen im Katalog von AVI, harmonia mundi, Winter & Winter und ECM.

www.tamara-stefanovich.com

EDA 41
Piano Works

Komponist: York Hoeller
Künstler: Kristi Becker, Pi-hsien Chen, Tamara Stefanovich, Fabio Martino, Fabian Müller
 

» CD im Detail
eda records | Kannegiesser, Maillard & Harders-Wuthenow GbR | Erkelenzdamm 63 | 10999 Berlin | Germany | info@eda-records.com